Fahrlehrerin Annette auf BWM R1200GS

Motorrad

Die Motorradausbildung liegt uns ganz besonders am Herzen, denn es ist das ganz große Hobby der Gründerin der Fahrschule Hohenbaden GmbH, die seit 1979 auf zwei Rädern unterwegs ist.
Motorradfahren läßt sich nicht mit dem Auto vergleichen. Auf zwei Rädern riecht man die Natur, befindet sich im Freien ohne Dach und doppelten Boden und spürt eine Kraft unter sich, die einem das Gefühl von Freiheit schenkt, obwohl wir natürlich genauso an die Straßenverkehrsordnung gebunden sind wie alle anderen. Im Gegenteil, ein Motorradfahrer muß aufmerksamer und weit defensiver unterwegs sein als ein Autofahrer, weil er stets darauf bedacht sein muß, die Fehler anderer Verkehrsteilnehmer auszubügeln, und selbst keine zu machen. Jeder Fehler kann Knochen und sogar das Leben kosten.

Bei der Motorradausbildung begleiten wir unsere Schüler weitestgehend auf dem Motorrad. Das hat den großen Vorteil, daß wir auch vorausfahren können und bspw. die richtige Kurvenlinie vorfahren können. Viele Fahrschüler fühlen sich auch in den ersten Stunden wesentlich sicherer, wenn sie hinter dem Fahrlehrer fahren können.

Die Funkverbindung erfolgt mit einem modernen Bluetooth System, das eine glasklare Verständigung und Gespräche wie beim Telefonieren ermöglicht. Damit wird es in den ersten Stunden möglich, die Abläufe bspw. beim Abbiegen verbal zu begleiten, was einen sehr schnellen Lernerfolg bedingt. Auch kann der Schüler sofort nachfragen, wenn er Probleme sieht.

Unsere Lehrmaschinen sind derzeit zwei BMW F650 GS, sehr gut ausgestattet mit ABS, 3Wegekat, Griffheizung etc. Es sind besonders handliche Maschinen, die dem Anfänger sehr schnell Vertrauen und Sicherheit beim Fahren bringen, was den Führerschein natürlich gleichzeitig auch preiswert macht.