Fahrschueler
Fahrschueler und Fahrlehrer
Fahrschueler und Fahrlehrer

Klasse B17

Für die Ausbildung zum Führerschein spielt es keine Rolle, ob Sie den normalen Kl. B oder die Kl. B17 für begleitendes Fahren anstreben. Und selbstverständlich kann auch die Kl. B17 im Rahmen eines Intensivkurses erreicht werden.

Unsere Fahrlehrer kümmern sich mit sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen um ihre Fahrschüler. Laute Befehlstöne halten wir für kontraproduktiv. Ein Schüler ist nur dann aufnahmefähig, wenn er locker, entspannt und mit Vertrauen im Auto sitzt. Unser Ziel wird es grundsätzlich sein, einen Fahrschüler mit einem Minimum an Aufwand zu einem Soforterfolg in den Prüfungen zu bringen. Ihr Erfolg ist unsere Quote.

Für den Erwerb der Kl. B benötigen Sie gesetzlich vorgeschriebene Mindeststunden in Theorie und Praxis. An Theoriestunden müssen Sie bei 12 Grundunterrichten und 2 Zusatzunterrichten teilnehmen – insgesamt 14 Themen. Bei der praktischen Ausbildung müssen Sie 5 Überlandfahrten, 4 Autobahn- und Kraftfahrtstraßen und 3 Beleuchtungsfahrten absolviert haben. Die Anzahl der benötigten Übungsfahrstunden hängt von mehreren Faktoren ab wie motorisches Geschick, technisches Verständnis, Erfahrung im Verkehr, Vorerfahrung auf dem Verkehrsübungsplatz  und beträgt im Durchschnitt 16 – 20 Stunden. Meist benötigen „normale“ Fahrschüler einige Fahrstunden mehr als unsere Intensivfahrschüler.

Unsere Beispielrechnung für einen Führerschein Kl. B17, normaler Weg im Ersterwerb.

Artikel Anz. Einzelpreis Gesamtbrutto
Gesamtkosten     1897,00 €
Grundgebühr, normal, kein Vorbesitz     299,00 €
Übungsfahrstunden, im Durchschnitt 18 42,00 € 756,00 €
Überlandfahrt 5 52,00 € 260,00 €
Autobahnfahrt 4 52,00 € 208,00 €
Nachtfahrt 3 52,00 € 156,00 €
Vorstellung zur theoretischen Prüfung 1 49,00 € 49,00 €
Vorstellung zur praktischen Prüfung 1 169,00 € 169,00 €