Frei Fahrt bei gutem Wetter
Fahrlehrerin Annette auf BWM R1200GS

Klasse A2

Der normale Motorradführerschein Kl. A2 (ab 19.01.2013) kann frühestens mit 18 Jahren gemacht werden und entspricht der alten Klasse A beschränkt. Meist hat ein Schüler bereits den Autoführerschein und benötigt dann nur noch 6 Grundunterrichte sowie 4 Zusatzunterrichte für die Kl. A. An Sonderfahrstunden muß er wie beim Auto 5 Überlandfahrten, 4 Autobahn- oder Kraftfahrtstraßen und 3 Beleuchtungsfahrten absolvieren. Die Anzahl der benötigten Übungsfahrstunden hängt von mehreren Faktoren ab und reicht von 2 (Vorbesitz A1) bis über 20 Stunden.

Mit dem Führerschein Kl. A2 dürfen Maschinen mit max. 35 KW und einem Leistungewicht von max. 0,2 KW/kg gefahren werden.
Der Führerschein A2 kann durch eine kleine praktische Prüfung aufgewertet werden zum Führerschein Kl. A für die offenen Klassen.
Hat man mit 16 Jahren den Führerschein Kl. A1 erworben, so benötigt man für die Kl. A2 lediglich eine kleine praktische Prüfung. Eine komplette Ausbildung so wie bis zum 18.01.2013 entfällt.

Die Ausbildung erfolgt auf einer tiefergelegten F650 GS mit 25 KW und natürlich ABS. Für etwas Luxus auch an kühleren Tagen sorgt die Griffheizung.

Unsere Beispielrechnung für einen Führerschein Kl. A, normaler Weg mit Vorbesitz Kl. B:

Artikel Anz. Einzelpreis Gesamtbrutto
Gesamtkosten     1379,00 €
Grundgebühr, normal, mit Vorbesitz     249,00 €
Übungsfahrstunden, im Durchschnitt 6 44,00 € 264,00 €
Überlandfahrt 5 54,00 € 270,00 €
Autobahnfahrt 4 54,00 € 216,00 €
Nachtfahrt 3 54,00 € 162,00 €
Vorstellung zur theoretischen Prüfung 1 49,00 € 49,00 €
Vorstellung zur praktischen Prüfung 1 169,00 € 169,00 €